Me @ Berlin Fashion Week

Drei Tage Berlin Fashion Week sind vorbei. Drei sehr spannende, aufregende, aber auch stressige Tage. Los ging es direkt Dienstag früh um halb sieben mit der Bahn Richtung Berlin. Dort angekommen wurde erstmal das Gepäck untergebracht und ich habe die liebe Jeany wiedergesehen. Gemeinsam haben wir zunächst einige Fotos gemacht. Danach ging es ab zu Ewa Herzog und Cashmere Victim. Auf dem Weg dort hin wurden wir tatsächlich noch von Mercedes Benz angesprochen, ob wir nicht Lust hätten uns kurz in die G-Klasse zu setzen und ein paar Fragen zu beantworten während wir dabei gefilmt werden. Und so saßen dann Jeany und ich in einem schnieken Auto mitten auf der MBFW und wuselten uns durch die Fragekarten. Unter anderem zu beantworten waren “Wer braucht länger um ein Outfit zu planen?” (ähhh keine Ahnung?), “Wer kann besser Autofahren?” (Iiiiiiiich!!!, tatsächlich hat Jeany sich nach einer kleinen Diskussion durchgesetzt und ich habe nachgegeben) oder “Roadtrip oder Strandurlaub?” (Roadtrip! Da waren wir uns beide einig.)

Die Show von Ewa Herzog gehört auf jeden Fall mit zu meinen Fashion Week Highlights. Die Show hat mich nicht nur mit ihren wunderschönen Outfits überzeugt, sondern auch mit der Musik. Ich habe immer noch einen Ohrwurm.

Tag 2

Der Mittwoch auf der Fashion Week startete (nachdem wir etwas verschlafen hatten) mit der Hashmag Blogger Lounge. Dort haben wir viele neue Produkte testen dürfen und einige tolle neue Kontakte knüpfen können. Eigentlich wollten wir auch Schuhe selbst gestalten, allerdings war die Zeit dann wieder knapp. Ein Paar Schuhe gab es allerdings trotzdem. Anschließend ging es zur Show von Irene Luft. Ich glaube diese Show war meine liebste Show der Fashion Week. Denn ich habe ungelogen fast jeden (!!) Look der Show fotografiert.

Tag 3 

Den letzten Tag der Fashion Week war ich zunächst noch einmal bei der Hashmag Blogger Lounge. Denn Mittwoch hatten wir zwar einen kleinen Rundgang gemacht, aber nicht alles geschafft, was wir gerne machen wollten. Dafür fehlte leider einfach die Zeit. Deshalb habe ich Donnerstag noch einen kleinen Abstecher auf das Event gemacht, diesmal alleine. Ich muss dazu sagen, dass es mir überhaupt nichts ausmacht alleine unterwegs zu sein. Gerade wenn man alleine unterwegs ist lernt man meistens viel schneller neue Menschen kennen.

Anschließend ging es gemeinsam mit den Mädels aus der Uni auf der Premium, eine Messe auf der viele tolle neue Kollektionen verschiedener Marken gezeigt werden.

NEXT ONE 

Nach den drei sehr intensiven Fashion Week Tagen bin ich super glücklich und zufrieden, aber auch unheimlich dankbar für alles, was ich so erleben durfte. Denn (auch als Blogger) ist es einfach keine Selbstverständlichkeit zu den Shows der verschiedenen Designer eingeladen zu werden (also thanks for having me!). Ich habe sowohl die positiven, als auch die negativen Seiten des Blogger Daseins miterleben müssen. Allerdings überwiegen für mich einfach all die schönen Dinge, die ich erlebt habe und ich bin sogar etwas traurig, dass es schon wieder vorbei ist. Aber next one is coming soon, hope to see you in July for next fashion week!

5 Kommentare

    • juliamars
      19. Januar 2018 / 22:34

      Danke ! ❣️

  1. 23. Januar 2018 / 17:14

    Sehr schöne Einblicke Liebes. Du scheinst tolle Shows besucht zu haben und die Hashmag Blogger Lounge ist auch immer wieder einen Besuch wert. Dieses Mal konnte ich leider aus zeitlichen Gründen nicht hinfahren, aber ich denke im Juli bin ich sicherlich auch wieder vor Ort…
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    • juliamars
      29. Januar 2018 / 16:57

      Thanks a lot ❣️❣️💥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.