SOME VALENTINE THOUGHTS

Wie jedes Jahr steht uns heute der Valentinstag bevor. Ein Tag, über den es zwigespaltene Meinung gibt. Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. Man kauft Blumen, Pralinen oder Parfüm, schreibt sich Liebesbriefe um dann anschließend den Abend mit dem oder der Liebsten zu verbringen. Okay, ich glaube mehr Klischee geht wirklich nicht. Aber ich denke ihr habt verstanden, was ich meine.

Die Frage, die ich mir dabei permanent stelle: Brauchen wir wirklich einen Tag, der uns daran erinnert unserem Liebsten etwas zu schenken oder ihnen eine Freude zu machen? Mein Gefühl sagt mir, dass dahinter immer irgendwie ein gewisser Druck steckt. Der Druck das richtige Geschenk zu finden oder auch die Erwartungen an diesen Tag zu erfüllen.

Ich hatte eigentlich gar nicht geplant irgendeinen Post zum Thema Valentinstag zu schreiben. Ehrlich gesagt habe ich sogar vollkommen ausgeblendet, dass Valentinstag überhaupt existiert. Für mich ist dieser Tag einfach nur ein Tag wie jeder andere auch. Wenn mir jemand eine Freude machen möchte, egal ob Partner oder nicht, dann sollte es sich nicht auf einen festgelegten Tag beschränken. Viel schöner ist doch die Geste, wenn man nicht sowieso etwas erwartet, sondern einfach mal überrascht wird. Einfach so, ganz ohne Grund.

Und vor allem: Nur weil man Single ist, heißt es nicht, dass einen dieser Tag in tiefste Einsamkeit stürzen muss. Unternehmt etwas, geht mit Freundinnen ins Kino oder gönnt euch einen Beauty Tag. Egal was, aber lasst euch gesagt sein: Auch dieser Tag wird irgendwann zu Ende sein.

Und jetzt bin ich gespannt wie ihr zum Valentinstag steht, love oder hate?

lots of love an euch alle, Julia

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.